Meine Gaben

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Sokrates

 

Diese Woche wurde es immer offensichtlicher, dass die geistige Welt uns dazu drängt, unsere Gaben wahr- und anzunehmen und darüber zu sprechen. Das habe ich nicht nur am eigenen Leib erfahren, auch während unseres monatlichen spirituellen Abends war es das Thema.

Ich bin ja eigentlich auch eher jemand, der nicht über meine Gaben spricht. Heute wurde mir „von oben“ aber sehr unmissverständlich klar gemacht, dass ich damit aufhören solle. 🙂 Deswegen gehe ich heute mehr ins Detail.

Wie arbeite ich?

Wenn ich mit meinen Klienten arbeite, so gehen wir eine Kooperation ein: mein Klient, die geistige Welt und ich. Wir arbeiten zusammen. Und an der Stelle ist es wichtig zu erwähnen, dass diese Zusammenarbeit nur funktioniert, wenn mein Klient 100% willens ist, Verantwortung für sein Leben zu übernehmen und mitzuarbeiten. Wenn er weiß, dass es seine Aufgabe ist, sein Leben so zu kreieren, wie er es will. Wenn er zumindest der Möglichkeit gegenüber offen ist, dass er der Schöpfer seines Lebens ist.

Ich biete den Raum dafür und bin das, was man in Rollenspielen den „Spielleiter“ nennt. (Ich war schließlich nicht umsonst 17 Jahre lang Übesetzer für Computerspiele. :))

Zusammen sorgen wir mit Hilfe von geführten Visualisierungen dafür, dass das Leben meines Klienten leicht wird.

Dabei kann es sich um Schwierigkeiten in der Familie handeln, um Auseinandersetzungen im Beruf, um Konflikte in der Partnerschaft, um körperliche oder seelische Beschwerden, die aufgelöst werden wollen. Oder auch um Projekte, Ziele und Visionen, die umgesetzt werden wollen.

Bei Problemen, bzw. Schwierigkeiten schauen wir uns mithilfe der geistigen Welt an, wo die Ursachen liegen und mein Klient und die geistige Welt lösen diese Ursachen auf energetischer Ebene auf. Meist gibt es noch ein paar handfeste Tipps und Ideen „von oben“ für das Hier und Jetzt.

Bei Zielen und Visionen erarbeiten mein Klient und ich vorab, worum es genau geht. Hier ist die genaue Wortwahl extrem wichtig. Mithilfe der geistigen Welt wird der Samen dieses Ziels dann in jede einzelne Zelle implementiert.

In mehreren Sitzungen leite ich auf diese Art die Auflösungen von energetischen Verstrickungen und Blockaden und helfe so bei der Erlangung von Klarheit rund um folgende Themen:

Familie (inklusive Ahnen)
Beziehung (zu einzelnen Personen, Arbeitsumfeld etc.)
Krankheiten (körperlich/emotional)
Projekte, Visionen, Ziele etc.
Warum bin ich hier?

Es bietet sich an, sich wirklich einmal alle Themen anzuschauen und aufzulösen, bzw. die Samen für die nächsten Schritte zu implementieren und dann einmal im Jahr einen „Wartungstermin“ zu vereinbaren, um etwaige hinzugekommene energetische Verflechtungen wieder aufzulösen.

Warum solltest Du das tun?

Wir gehen zu allem und zu jedem in unserem Leben eine energetische Beziehung ein. Oft geschieht das unbewusst. Diese Verbindungen können uns unterstützen oder behindern.

Die Behinderungen äußern sich zum Beispiel in
– ständigem Streit und Unfrieden in zwischenmenschlichen Beziehungen;
– ständig sich wiederholenden Mustern, aus denen Du scheinbar nicht ausbrechen kannst;
– Situationen in denen Du Dir selber schadest, obwohl Du weißt, dass Du diese Situation verlassen solltest etc.;
– allem, was Dir den Frieden raubt.

Wenn Du schon alles Dir Mögliche unternommen hast, aber Du dir vorkommst, als würdest Du vor eine unsichtbare Wand rennen, dann hast Du ja eh nichts zu verlieren, oder? Dann kannst Du auch schauen, was energetisch machbar ist. 🙂

Wenn Du Dich angesprochen fühlst, kannst Du gerne hier über meine Webseite einen kostenlosen Schnuppertermin buchen. So können wir sehen, ob wir überhaupt zusammenpassen und ob meine Arbeitsweise für Dich geeignet ist.

 

Mögest Du Frieden finden, das wünsche ich Dir.

Merken

Spread the word. Share this post!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.