Komme zur Ruhe. Sei es Dir wert.

Ja, das Leben ist gerade
sehr herausfordernd.
Gerade jetzt ist es
besonders wichtig,
dass Du bei Dir bleibst.
Dass Du Dich um Dich kümmerst
und immer wieder
in Deine Mitte kommst.

Das geht am schnellsten
mit dieser Übung
von Gregg Braden,
die ich heute nochmal vorstelle:

Schließe die Augen
und richte Deinen Fokus
auf Dein Herz.
Berühre es dafür mit
einer Deiner Hände,
einem Finger,
oder was auch immer
sich gut für Dich anfühlt.
Durch diesen Körperkontakt
lenkst Du Dein Bewusstsein
automatisch auf die Stelle,
die Du berührst.

Verlangsame Deinen Atem.
So signalisierst Du Deinem Körper,
dass Du in Sicherheit bist.
Wenn wir uns erschrecken,
atmen wir oft nur ein
und halten dann die Luft an.
Deswegen ist es wichtig,
dass wir länger ausatmen,
als einatmen.
Atme ca. 3-4 Sekunden lang ein,
und 5-6 Sekunden lang aus.

Erinnere Dich an ein Gefühl,
bei dem Dir das Herz aufging:
entweder Dankbarkeit,
Anerkennung, Mitgefühl
oder Verbundenheit.
Erinnere Dich so,
dass Du das Gefühl wieder fühlst.

Führe diese Übung
drei Minuten lang aus.
Die Wirkung hält
sechs Stunden an.
Dadurch wird u. a.
Dein Immunsystem gestärkt,
Deine Intuition verbessert,
Deine Erinnerungsfähigkeit gesteigert
und Deine Resilienz erhöht.

Mögest Du immer wieder daran denken, Dich selber zu regulieren, das wünsche ich Dir. 🕊

Spread the word. Share this post!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.