Narben. Sei sie Dir wert.

Wir alle tragen Narben
auf unserer Seele,
auf unserem Herzen,
auf unseren Körpern.

Wir können an ihnen festhalten,
sie immer wieder aufkratzen,
sie im Spiegel betrachten,
ihre Entstehungsgeschichte teilen
uns gegen sie wehren,
uns durch sie entstellt fühlen.

All das schwächt uns,
lässt uns auf der Stelle treten,
uns ohnmächtig fühlen.

Die Alternative dazu ist
zu schauen, was wir
durch diese Erlebnisse
gelernt haben.
Wie sie uns gestärkt haben.
Das Geschenk zu finden
und auszupacken.

Narben erzählen vom Leben.
Von Stärke.
Vom immer wieder Aufstehen.
Von Hoffnung.
Von Zuversicht.
Sie erzählen von
Vertrauen und von Hilfe.
Von Verbundenheit und von
Lernprozessen.
Sie sind Zeichen von Wachstum.

Mögest Du mit einem anderen Blick auf Deine Narben schauen können und offen dafür sein, dass sie heilen werden, das wünsche ich Dir.

Spread the word. Share this post!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.