Energien der Zeit

Entweder machen wir uns selbst klein und bedürftig oder wir machen uns stark.
Der Arbeitsaufwand ist der gleiche.
Carlos Castaneda

Der letzte Freitag war der letzte der 10 aufeinanderfolgenden Portaltage für September. (Die nächsten 10 am Stück erleben wir schon sehr bald: vom 16. bis zum 25. Oktober. Dann erst wieder im Mai 2018. An dieser Stelle nochmal meinen von Herzen kommenden Dank an die Mayakalender-Expertin Alexandra Heck, die sich immer die Zeit nimmt, diese Informationen für die Leser ihres Newsletters zusammenzutragen.)

Portaltage sind das, was das Wort ausdrückt: Tage, an denen das Portal zu anderen Welten offen ist, vor allem zu inneren Welten und zur Anderswelt. Die Kommunikation mit diesen Welten ist in dieser Zeit einfacher.

Bei jedem zeigen sich die Auswirkungen der Portaltage auf andere Weise, jeder reagiert anders auf sie. Früher wurden diese Tage unter anderem dazu genutzt, um Priesterinnen und Priester einzuweihen.

Diese Prozesse der letzten Wochen und Monate, die durch den Juli-Neumond ausgelöst wurden, haben einiges in uns aus- und auch aufgelöst. Altes hat sich verabschiedet, wir haben neue Blickwinkel auf unser Leben oder einzelne Aspekte desselben eingenommen.

Am Freitag steht der Neumond in der Jungfrau und gleichzeitig ist Herbst-Tag-und-Nachtgleiche.

Mache Dir diese Energie zunutze und nimm Dir Zeit, die Prozesse, die Du durchlaufen hast, zu integrieren, so dass die nächsten Prozesse sanft vonstattengehen können.

Gönne Dir Ruhe. Im Außen und im Innen. Bitte Deine geistigen Helfer, Dich dabei zu unterstützen.

Gehe in die Natur und lass ihre heilenden Kräfte auf Dich wirken. Umgib Dich mit sanften, Dich beruhigende Farben.

Heilung und Entgiftung ist ein wichtiger und aktueller Aspekt. Dazu ist es allerdings auch nötig, dass alter „Dreck“ nach oben kommt, damit er gehen kann. Dieser Prozess ist oft nicht wirklich angenehm, aber nötig. Dadurch, dass die Dinge/Gefühle/Erinnerungen/Ärger/Angst etc. gehen können, kommt ein Gefühl der Befreiung auf.

Diese Befreiung von allem, was uns von uns selber abhält, führt dazu, dass wir uns selber besser verstehen. Denn dadurch haben wir jetzt einen ganz anderen Blickwinkel auf uns selber. Das wiederum ist der Ausgangspunkt für eine innere Neuausrichtung.

Das wird numerologisch gesehen dadurch unterstützt und intensiviert, dass der September ein Einser-Monat ist. Die 1 steht unter anderem für Veränderung, für Neuanfang.

Das heißt nicht, dass es jetzt die Zeit ist, Deinen Partner zu verlassen oder Deinen Job zu kündigen.

Das kann natürlich sein, muss aber nicht. Es kann auch sein, dass Du jetzt anfängst, morgens Dein Bett zu machen.

Diese eine kleine Tätigkeit wird Dein Leben zum besseren wandeln. Du wirst sehen, wie viel anders Dich dieses gemachte Bett fühlen lässt. Wie viel Energie dadurch freigesetzt wird. Versuche es mal!

Öffne Dich dem Leben, vertraue. Lass los. Höre auf Deine innere Stimme. Folge ihr.

Und feiere Dein Leben!

Mögest Du Dein wahres Selbst mit offenen Armen und offenem Herzen begrüßen und ausleben, das wünsche ich Dir.

Merken

Spread the word. Share this post!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.