Die innere Ausrichtung

Mit Hilfe der göttlichen Tonkunst lässt sich mehr ausdrücken und ausrichten als mit Worten.
Carl Maria von Weber

 

Ich habe mich in den letzten Tagen viel mit den Worten und Lehren von Abraham Hicks beschäftigt. Er begleitet mich schon seit ein paar Jahren. Falls Du noch nicht von Abraham gehört hast:

Abraham ist eine Entität, die von Esther Hicks gechannelt wird. Er sprach zuerst vom Gesetz der Anziehung und das Buch „Ein Neuer Anfang“ ist die Basis für „The Secret“. Auf YouTube findest Du massenweise Videos. Teilweise kurz, teilweise lang. Meist auf Englisch. Nicht nur auf dem eigenen Kanal, auch andere laden immer wieder Videos hoch.

Ich hörte in den letzten Tagen einige der neueren Videos. Ich hatte mich einfach inspirieren lassen und schaute scheinbar wahllos Videos an. Logischerweise war die Auswahl nicht wirklich wahllos. Ich wählte sie zwar nicht, aber sie wurden extra für mich ausgewählt.

Man hört immer wieder Dinge, nimmt sie mit dem Verstand auf und weiß, dass es stimmt, was man hört. Aber dann macht es irgendwann „Plopp“ und es sackt eine Schicht tiefer, in ein noch tieferes Verständnis. Kennst Du das auch? 

Es ging um Fülle. Ich weiß gar nicht mehr, um was genau. Aber Du hast doch bestimmt auch schon öfter gehört, dass ja immer alles da ist. Die Fülle ist um uns herum, wir müssen uns nur für sie öffnen. Wir müssen unsere Frequenz an die Frequenz dessen anpassen, was wir wollen. Egal, ob es die Fülle im Bereich Partnerschaft ist, oder Finanzen, oder Erfüllung im Beruf, oder Gesundheit. Alles, was gut für uns ist, ist da. In Massen.

Die Frage, die sich bestimmt nicht nur mir stellte:
Wie komme ich an sie heran?
Was muss ich tun?

Wenn ich ein bestimmtes Ergebnis möchte, muss ich ja irgendwas tun, um dahin zu kommen. Logisch, haben wir ja so gelernt.

Ich habe diese Woche ein tieferes Verständnis dafür erhalten, dass das wirklich wichtige Tun nicht im Außen, sondern im Innen geschieht: die energetische Ausrichtung.

Du kannst im Außen tun, was Du willst. Wenn die energetische Ausrichtung nicht stimmt, kommst Du nicht weiter.

Ein Beispiel:
Ich liebe Eis! Ich kann problemlos eine 500g-Packung Eis verputzen. An einem Stück, versteht sich. 🙂 Vorher ein bisschen antauen lassen, damit es noch besser im Mund schmilzt. Hmmm…

Hier das Faszinierende:
Als ich aus Frust eine Packung Eis aß und mir dabei auch noch selber dafür Vorwürfe machte, wog ich am nächsten Tag ein Kilo mehr.
An einem Tag, als es mir richtig gut ging, gönnte ich mir wieder einen Becher meines damaligen Lieblingseises und genoss jeden einzelnen Löffel, den ich aß. Ohne Vorwürfe, einfach nur purer Genuss.

Ob Du es glaubst oder nicht, am nächsten Morgen wog ich ein Kilo weniger als am Tag, bevor ich das Eis aß.

Es ist egal, was Du im Außen tust. Du kannst jede Diät versuchen, täglich Sport treiben … All das ändert nicht, wie Du über Dich selber denkst und welche Energien Du dadurch aussendest. Die wahre Veränderung geschieht von innen heraus.

Dasselbe gilt für Finanzen, Gesundheit, Partner und jedes andere Thema. Du musst Dich energetisch an dem ausrichten, was Du willst.

Während ich also Abraham lauschte, sprach er davon, sich mit dem Gefühl der Fülle zu verbinden.

Ich richtete mich also auf das Gefühl der Fülle aus und spürte auf einmal die tiefe Liebe des Universums. Ich spürte zum ersten Mal, dass Fülle und Liebe dasselbe ist.

Bis dahin waren Fülle und Liebe für mich zwei verschiedene Dinge.
Fülle konnte mich bislang nicht berühren. Es hatte kein Leben.

Wenn ich wahrer Liebe begegne, berührt mich das immer so sehr, dass mir die Tränen über die Wangen laufen. Liebe ist für mich alles, was mein Herz berührt: die Schönheit der Natur, selbstlose menschliche Interaktionen, das Spüren des Göttlichen bei meiner Arbeit, etc.

In diesem Moment spürte ich das allererste Mal den Zusammenhang zwischen Fülle und Liebe und brach in Tränen aus.

Das war für mich ein Drehpunkt in meiner Beziehung zur Fülle. Wo vorher keine energetische Verbindung da war, so wurde sie in diesem Augenblick gezogen. Das Leben in dieser Verbindung pulsiert und das erste Mal seit langer, langer Zeit fließt wieder Energie, es fließt Liebe.

Im Innen fühlt es sich gut an und auch im Außen hat sich bereits einiges zum Positiven hin verändert.

Diese Erkenntnis hatte noch ein anderes Geschenk für mich:

Ich habe ein noch tieferes Verständnis für die Art und Weise, wie die geistige Welt durch mich arbeitet: Zusammen helfen wir meinen Klienten dabei, ihre Energie auf ihre Ziele, Visionen und Projekte auszurichten. Sie passen ihre Energie an ihr Ziel an, damit sie zum Magneten werden und dieses anziehen. Ganz nebenbei werden dann auch noch die Dinge, die ihrem Ziel im Wege stehen, aufgelöst.

Es ist für mich immer wieder zutiefst berührend, wenn Verzweiflung und Schmerz sich auflösen und sich wieder Leichtigkeit ausbreitet.

Ich hoffe, dass ich in der Lage war, auch in Dir ein Aha-Erlebnis auszulösen.

Wo und wie kannst Du Deine innere Einstellung ändern, um an Dein Ziel zu kommen? Dies ist der wichtigste Schritt.
Du musst die Verbindung mit Deinem Ziel fühlen. Das ist die halbe Miete.
Mögest Du Dein Herz für Deine Ziele, Deine Vision öffnen und die Verbindung dadurch entstehen lassen, das wünsche ich Dir.

 

Spread the word. Share this post!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.