Wort des Tages: Faden

2016-11-28_faden

Faden.
Wir wissen oft nicht, wo unser roter Faden lang läuft.
Oft verlieren wir ihn aus den Augen
und driften dann in andere Richtungen ab.
Auch nehmen wir auf unserem Weg
die unterschiedlichsten Fäden auf,
die meist von anderen Menschen eingefädelt wurden,
und tragen sie eine Weile mit uns rum.
Sie gehören aber nicht zu unserem Wollknäuel.
So gibt es über kurz oder lang Verwicklungen und Verwirrungen.
Erst, wenn wir unseren eigenen roten Faden
wieder in den Händen halten und ihm folgen,
erst dann läuft unser Leben wieder leicht und frei.
Welchen Faden hältst Du in der Hand?

Spread the word. Share this post!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.