Category Archives: Worte

Zeit. Ruhe. Gelassenheit. Iris Ludolf. Friedensberaterin.

Nimm Dir Zeit. Sei es Dir wert.

Wir sind es gewohnt,
alles jetzt und sofort
haben zu können.
Hektik und Stress
gehören oft mehr zum Leben
als tiefes Atmen und Ruhe.

Nimm Dir Zeit.

Zeit, Entscheidungen zu treffen,
Zeit, Dir Deine Meinung zu bilden,
Zeit, die Vergangenheit einzusortieren,
Zeit, Dich neu zu entdecken,
Zeit, zuhause anzukommen,
Zeit, Dich zuhause zu fühlen,
Zeit, runterzukommen,
Zeit, den Tag zu beginnen,
Zeit, Deine Mitte zu finden,
Zeit, Dich auf Dich einzunorden,
Zeit, Dich mit der Natur zu verbinden,
Zeit, achtsam mit Dir zu sein,
Zeit, tief zu atmen,
Zeit für Dich …

Mögest Du Dir Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben nehmen, das wünsche ich Dir.

trauen. Mut. Stärke. Klarheit. Selbstverwirklichung. Iris Ludolf. Friedensberaterin.

Traue Dich. Sei es Dir wert.

Traue Dich, ganz Du zu sein.
Liebe mit allem, was Du bist.
Stehe für Dich ein.

Traue Dich.

Tue das, was DU möchtest.
Sage, was DU denkst.
Ziehe Grenzen und wahre sie.

Traue Dich.

Gehe an Deine selbst
auferlegten Grenzen.
Nimm Deinen Platz ein.
Nimm Deinen gesamten Raum ein.

Traue Dich!

Liebe Deinen Nächsten
wie Dich selbst.
Das heißt:
Liebe Dich selbst!

Traue Dich!

Lass alles los, was nicht Du bist:
Meinungen, Gedanken,
Wertvorstellungen,
Glaubenssätze,
Vorurteile, Beschränkungen.

Lebe DEIN Leben.

Traue Dich!

Mögest Du erkennen, dass Mut, Stärke, Klarheit und Liebe in Dir sind und Dir jederzeit stärkend zur Seite stehen, das wünsche ich Dir.

Blickwinkel. offen. Veränderung. Iris Ludolf. Friedensberaterin.

Blickwinkelwechsel. Sei ihn Dir wert.

Oft laufen wir
mit Scheuklappen
durch die Gegend
und sehen keinen
Ausweg aus unserer
Situation.

Wir sehen nur
„den einen Weg“
und denken,
der muss es sein.

Und wenn wir dann
vor die Wand laufen,
sind wir davon überzeugt,
es geht nicht weiter.

Doch.

Es geht i m m e r weiter.
Oft muss man erst die
Scheuklappen abnehmen,
so dass man einen anderen
Blickwinkel einnehmen kann.
Irgendwo geht der Weg immer weiter.
Wirklich.

Mögest Du jederzeit offen dafür sein, einen anderen Blickwinkel einzunehmen, das wünsche ich Dir.

Entschuldigung. entschuldigen. Last. Erleichterung. Durchatmen. Loslasse. Schicksalsschlag. Entwicklung. Iris Ludolf. Friedensberaterin.

Ent-schuldige Dich. Sei es Dir wert.

Wir alle tragen Schuld
und wir halten
auf Teufel komm raus
an dieser Schuld fest.

Dann lass den Teufel
doch mal raus!

Die Mystiker von Chartres
definierten das Böse so:
„Das, was dich davon abhält,
deine Mission und dein
gottgegebenes Versprechen
zu erfüllen.“

Deine Mission ist
glücklich zu sein.
Dein Versprechen lautete,
diese Mission weiter zu verfolgen.
Schuld hält Dich davon ab.

Dabei gibt es keine Schuld.
Zumindest nicht auf
Seelenebene.
Schuld ist ein menschliches Konzept.

Nimm eine andere
Betrachtungsweise ein:

Auf Seelenebene geschieht
alles aus gutem Grund.
Unsere Seele entwickelt
sich nicht, wenn sie nur
Friede, Freude, Eierkuchen erlebt.

Sie braucht Schicksalsschläge,
um wachsen zu können.
Menschen, die uns enttäuschen,
betrügen, verletzen,
Chefs, die uns feuern,
Unfälle, die wir erleiden …

All dies spielt auf
unserem Entwicklungsweg
eine wichtige Rolle.

Auch Du nimmst vielleicht im
Leben anderer diese Rolle ein.
Auch Du kannst andere
enttäuscht, betrogen,
gefeuert haben.
Auch Du hast die Erwartungen
anderer nicht erfüllt.

Du gibst ihnen so die Chance,
sich an ihre Mission
und an ihr Versprechen
zu erinnern.

Jeder Schicksalsschlag
gibt uns die Möglichkeit,
unseren Fokus vom Außen
auf unser Innen zu lenken.

Lass die Schuld los.
Ent-schuldige Dich.
Und gehe weiter
auf Deinem Weg.
Lass Dich nicht mehr aufhalten.
Halte den Kopf hoch
und lüfte Dein Herz.
Atme auf und genieße
die neue Leichtigkeit.
Du hast sie Dir verdient.

Mögest Du die alte Last loslassen und Dich wieder aufrichten, das wünsche ich Dir.

Freude. Glück. genießen. Genuss. Lachen. Iris Ludolf. Friedensberaterin.

Freude. Sei sie Dir wert.

Freude bringt jede
einzelne Saite in Dir
zum Klingen.
Jede Faser Deines Seins
wird von der Freude
berührt und gerät
in Schwingung.
Ganz harmonisch.
Der Ton ist wie das
satte, volle Läuten
des schönsten
Glockenspiels.

Alle Blockaden
werden gelöst.
Alles kommt
in Bewegung.

Wir haben verlernt,
uns so tief zu freuen.
Es spricht aber
nichts dagegen,
das Gefühl der Freude
in uns zu reaktivieren.

Gönne Dir tiefe Freude,
ganz egal, ob in Form
eines alles erwärmenden
Glücksgefühls,
lauten Lachens,
das tief aus der Seele kommt,
oder in welcher Form
auch immer.

Mögest Du Dich ganz der Freude öffnen und Du das Glücksgefühl von Herzen genießen, das wünsche ich Dir.

Weltfrieden. wertfrei. Grenzen. Iris Ludolf. Friedensberaterin.

Selbstliebe. Sei sie Dir wert.

Selbstliebe ist für viele
ein so fremdes Konzept.
Dabei liegt darin der Schlüssel
zum Weltfrieden.

Wer sich selber wertfrei liebt,
fühlt sich nicht größer als andere,
fühlt sich nicht kleiner als andere.

Wer sich liebt,
wird niemals
die Belange von anderen
über seine eigenen stellen.

Wer sich liebt,
kennt seine Grenzen
und achtet sie.

Wer sich liebt,
achtet die Grenzen anderer.

Mögest Du Dich mehr und mehr lieben, das wünsche ich Dir.

getragen. geborgen. Geborgenheit. Neuland. Mut. Kraft. Iris Ludolf. Friedensberaterin.

Botschaft Juli 2021

Egal, was in Deinem Leben geschieht,
wisse, Du bist getragen.

Es gibt sie,
diese unsichtbaren Kräfte.
Und Du kennst sie.
Du nimmst sie immer wieder wahr.
Du weißt sie vielleicht nicht einzuordnen,
vielleicht machen sie Dir Angst.

Welche Art von Angst ist es?

Ist es die berechtigte
Angst vor etwas,
was Dir schadet,
dann setze Deine Grenzen
und wende Dich ab.

Oder ist es die Angst
vor Neuland,
dem Unbekannten,
dem nächsten Schritt
und somit eher
ein tiefes Aufgeregt-sein,
das Du bis in jede
einzelne Zelle spürst?
Eine Lebendigkeit,
ein Hoffnungsschimmer?

Du bist getragen.
Getragen von den
Dir wohlwollenden Energien,
die Dich umgeben.

Richte Deinen Fokus auf sie.
Lerne sie kennen.
Kommuniziere mit ihnen.
Lasse Dich von ihnen
leiten und inspirieren.

Vertraue.
In Dich.
In Deine Wahrnehmung.
In sie.
Sei neugierig und öffne Dich
für die Möglichkeit,
dass es einen Weg gibt,
eine Lösung.
Immer.

Ändere den Blickwinkel und sei offen.

Mögest Du mehr und mehr die Gewissheit erlangen, dass Du stets in Liebe, Mitgefühl und Wohlwollen getragen bist, das wünsche ich Dir.

Vergangenheit. loslassen. Setzkasten. einsortieren. Stärke. stark. Iris Ludolf. Friedensberaterin.

Lasse die Vergangenheit ruhen. Sei es Dir wert.

Wenn es gute Erinnerungen sind,
danke ihnen und lasse sie Dich
im Hintergrund stärken.
Dafür sind sie da.

Sind es schlechte Erinnerungen,
suche das Gute an ihnen,
lasse Dich davon stärken
und sortiere es
in Deinen inneren Setzkasten.

Alles hat seinen Platz
in unserem Leben.
Solange wir es in Händen halten,
es von allen Ecken beleuchten,
können wir mit diesen Händen
nichts anderes anfangen.

Sortiere es unter „Geschenk“ ein
und lass es los.

Mögest Du erkennen, dass alles, was wir erleben, dazu dient, uns zu stärken, das wünsche ich Dir.

Freiheit. frei. Loslassen. Glaubenssatz. Glaubenssätze. Iris Ludolf. Friedensberaterin.

Freiheit. Sei sie Dir wert.

Tiefe Freiheit spürst Du erst dann,
wenn Du alle Reste aller
Glaubenssätze und Erwartungen,
die nicht zu Dir gehören,
aus Deinem System entfernst.

Radikal.

Und nur, wenn Du erkennst,
wo die Wurzel ruht,
kannst Du sie vollständig entfernen.
Nur, wenn auch der
letzte Zipfel dieser Wurzel
aus Deinem System entfernt ist,
erst dann hast Du die Freiheit,
Deinen gesamten Platz einzunehmen
und Dich zu entfalten.
In Dein gesamtes,
wunderbares Sein
auszudehnen.

Die Zeit zum Graben könnte nicht besser sein.

Mögest Du Deine Freiheit mit allen Fasern Deines Seins spüren können, das wünsche ich Dir.

offen. Offenheit. entdecken. begegnen. Begegnung. Iris Ludolf. Friedensberaterin.

Sei offen für Neues. Sei es Dir wert.

„Das habe ich schon
immer so gemacht“
ist ein Satz, der Neuem
die Tür vor der Nase zuschlägt.
Auch wenn Du ihn nur
unbewusst denkst.

Gehe achtsam durch
Deinen Tag und schaue,
wo Du aus reiner
Gewohnheit handelst.

Und wessen Gewohnheit
Du auslebst.
Oft sind es Muster
und Gewohnheiten
aus Kindheitstagen.

Dinge, die wir damals
von den Menschen
um uns herum gehört hatten
und quasi mit der
Muttermilch aufsaugten.

Gehe jeden Tag mit
Kinderaugen und
offenem Herzen
durch Deinen Tag
und begegne dem Leben
und allen Menschen
immer wieder neu.
Vorurteilsfrei.
Wertfrei.
Offen.
Liebevoll.

Mögest Du Deine Welt ganz neu entdecken, das wünsche ich Dir.